Das Matrosendenkmal von Rostock muss bleiben!

Am Denkmal startete im Laufe der Rostocker Geschichte bereits so manche Demonstration, fanden Kundgebungen und andere Aktionen statt. Die Statue wurde 1970 eingeweiht und diente bereits zu DDR-Zeiten als Ort für Gedenkveranstaltungen, vor allem für die Novemberrevolution von 1918. Vergangenes Jahr am 1. Mai war sie Sammelpunkt für die antikapitalistische Demonstration und auch Hansafans nutzen für Aufkleber und Aktionen dieses Rostocker Wahrzeichen. Dies ist kein Zufall. Die Gedenkstätte revolutionärer... Weiterlesen »

Angriff durch AfD-Mitglied

„(…) in der vergangenen Zeit hat es schon eine Serie von Gewalttätigkeiten von Polizisten gegeben. Am 1. Mai sind sie in Rostock brutal gegen Antifaschisten vorgegangen, um Neonazis den Marsch zu ermöglichen. Am 8. Mai ist im vorpommerschen Demmin ein Franzose von Polizeibeamten derart traktiert worden, daß er im Krankenhaus in künstliches Koma versetzt werden mußte. Zu all dem hat sich der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier (CDU), nicht geäußert. Insofern... Weiterlesen »